MyDGKN
Twitter
Twitter
DGKN-Stipendium für NeuropädiaterInnen vergeben
© UKJ/Klin. Medienzentrum/I. Rodigast

DGKN-Stipendium für NeuropädiaterInnen vergeben

Die DGKN fördert mit einem neu initiierten Stipendienprogramm gezielt angehende (Neuro-)PädiaterInnen in der Klinischen Neurophysiologie und gratuliert Dr. Hanna Küpper, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Tübingen, zum Erhalt des ersten Stipendiums.

Seit diesem Jahr können sich MedizinerInnen, die sich in der Spezial- oder Facharzt-Weiterbildung zum/zur (Neuro-)PädiaterIn befinden, um das DGKN-Stipendium für NeuropädiaterInnen bewerben. StipendiatInnen erhalten die Gelegenheit, zwei Monate in einem neurophysiologischen Labor ihrer Wahl zu arbeiten, um ihre Kenntnisse und Fertigkeiten in mindestens drei neurophysiologischen Methoden zu erweitern. Während der Rotation ist eine Freistellung der StipendiatInnen von ihrer klinischen Tätigkeit in der Neuropädiatrie vorgesehen, die DGKN übernimmt in dieser Zeit die Finanzierung der Stelle.

Ab Januar 2023 beginnt unsere erste Stipendiatin, Dr. Hanna Küpper, ihr zweimonatiges Training und wechselt von der Kinderklinik in die neurologische Klinik des Universitätsklinikums Tübingen. Die neurologische Klinik mit dem Schwerpunkt Epileptologie ist Anerkannte Ausbildungsstätte der DGKN und steht unter der Leitung von Prof. Dr. Alexander Grimm. In der zweimonatigen Rotation sieht Prof. Grimm eine wichtige Möglichkeit, erste Fähigkeiten neurophysiologischer Methoden, insbesondere der Elektroneurographie sowie Elektromyographie, eingehend zu vertiefen, damit zukünftig auch eine eigenständige Anwendung und Befundinterpretation innerhalb des pädiatrischen Kollektivs mit seinen besonderen Herausforderungen ermöglicht werden kann.

Wir wünschen allen Beteiligten einen erfolgreichen Austausch!

Mehr Informationen zum neuen Stipendienprogramm sowie die Antragsunterlagen finden Sie auf der Stipendienseite der DGKN. Die nächste Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2023.